Akzeptotentanz

Feierabend, doch im Bus sind nicht viele Leute, und auf den Strassen der Stadt geht es recht zügig voran.

Kurz vor dem grossen Platz mit der Kreuzung, den Haltestellen und den Fussgängerstreifen, wo die Passanten seit Jahren Vortritt haben, kommt der Bus hinter einer Reihe von Fahrzeugen zum Stehen. Langsam geht es weiter, kaum 100 Meter werden es noch sein bis zur Kreuzung.

Plötzlich ruft der Busfahrer zum Fenster hinaus einem anderen Fahrer herausfordernd zu: „Schau einmal, wie achtlos diese Leute über die Fussgängerstreifen hühnern.“

Die Antwort von draussen ist nicht zu hören. Aber drinnen stösst ein alter Mann mit gepflegten langen, schlohweissen Haaren ebenso unvermittelt wie lauthals hervor: „Das ist ein verdammter Arschficker, der das eingeführt hat, den sollte man umbringen.“

Advertisements

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .